logo

FERNSTUDIUM IM VERGLEICH

Fernstudium im Vergleich - Fernuni und Fernschule

JPG in PDF umwandeln

 In wenigen Sekunden vom JPG zum PDF 

Häufig steht man vor der Herausforderung ein JPG Bild in eine PDF Datei umzuwandeln. Vor allem wenn man gerade damit beschäftig ist, seine Bewerbungsunterlagen vorzubereiten.

Wenn man zum Beispiel ein Zeugnis einscannt, wird dieses in der Regel zunächst als JPG Datei eingelesen. Diese kann man zwar oft ganz gut ausdrucken, im Zeitalter der Onlinebewerbung benötigt man seine Zeugnisse aber häufig als PDF.

Gerade bei Zeugnissen bietet es sich auch an alle Zeugnisse in eine PDF Datei umzuwandeln. Wer fünft Dateien mitschickt und diese mit Zeugnis1, ... nummeriert hinterlässt schon mal keinen guten Eindruck.

Um nun das JPG in eine PDF Datei umzuwandeln können sie zum Beispiel Microsoft Word verwenden. Dann brauchen sie auch gar keinen PDF Writer zu installieren. Fügen sie einfach in das leere Word Dokument ihre JPG Dateien ein - eine pro Seite.

Nun kann es passieren, dass die JPG Dateien zu klein dargestellt werden. In diesem Fall ändern sie einfach die Seitenränder. >> Drucken >> Seitenansicht. Dort klicken sie in der oberen Navigation auf den Punkt Seitenränder und stellen diese von "normal" auf "schmal" um. Noch einfacher ist es, wenn sie diese Einstellung bereits vor dem Einfgen der JPG Dateien vornehmen. Dann müssen sie die eingefügten später nicht mehr vergrößern.

Das PDF wird erstellt, in dem sie im Menü auf >> Speichern >> PDF oder XPS gehen. Dann wird die Word Datei nicht als .doc sondern direkt als PDF Datei gespeichert. Die Qualität ist in der Regel auch ganz gut.